*** English Version below ***

Weihnachten kommt jedes Jahr total überraschend – immer gerade dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Sonst gibt es meiner Meinung nach keine Erklärung dafür, dass am 24.12. noch unzählige gestresste Leute herumrennen, auf der Suche nach Last-Minute Geschenken, Zutaten für das Weihnachtsessen und wer weiß, was sonst noch.

Dabei kann Weihnachten so simpel und entspannt sein – wenn man einen Plan hat.

Das Budget bestimmen

Bevor irgendetwas sonst geplant wird, sollte man sich ernsthafte Gedanken darüber machen, wie viel Geld man für die Feiertage ausgeben möchte. Dabei sollte man absolut ehrlich mit sein, denn es lohnt sich nicht, für drei Tage im Jahr einen Berg Schulden anzuhäufen – das kann man sich für Hochzeiten und Beerdigungen aufsparen. Zum Budget sollten alle Geschenke und das Weihnachtsessen zählen. Zudem sollte man die Tankfüllung des Autos nicht vergessen, wenn man Weihnachten nicht Zuhause verbringt. Auch die schicken Festtagsklamotten gibt es nicht geschenkt.

Den Kalender befüllen

Der Dezember ist stressig. Nicht nur, weil in den meisten Betrieben der Jahresabschluss naht, sondern auch, weil es privat hoch hergeht. Deswegen sollte man bereits Anfang Dezember alle wichtigen Termine in den Kalender eintrage. Die Weihnachtsfeier der Arbeit, der Jahresabschluss der Schulklasse der Kinder, Weihnachtsmärkte und Familienfeste. Allerdings sollte man sich auch bewusst freie Tage einplanen, an denen man sich entspannen kann und Dinge erliegt, die neben dem vorweihnachtlichen Stress anfallen.

Der Geschenke-Wahnsinn

Um kurz vor den Feiertagen nicht in noch mehr Stress zu verfallen, sollte man sich frühzeitig mit dem Thema Geschenke befassen. Dabei sollte man, mit Blick auf die Budgetplanung, nicht völlig übertreiben, aber seinen Liebsten eine Freude zu machen, kann man sich durchaus etwas kosten lassen. Es lohnt sich, frühzeitig zu shoppen, denn so sind noch alle Artikel vorrätig und man muss nicht auf eine ungeliebte Alternative ausweichen. Wer kann, beginnt schon im Spätherbst mit dem Shoppen, echte Profis shoppen das ganze Jahr. Wichtig ist dabei, Geschenke zu finden, die den Beschenkten auch tatsächlich freuen. Ideen können noch so gut sein, wenn der Beschenkte nicht der passende Typ dazu ist, macht es alles keinen Sinn – will sagen: Inlineskates für Rollstuhlfahrer sind keine gute Idee. Wichtig: wer Geschenke online bestellt, sollte die Lieferzeiten im Blick haben!

Wer frühzeitig damit anfängt, seine Feiertage zu planen, genießt eine entspannterer Weihnachtszeit! Wer vorbereitet ist, hat nichts zu befürchten – außer vielleicht die Rute vom Weihnachtsmann!

*** English Version ***

Every year, Christmas comes as a total surprise – apparently, just when you least expect it. Otherwise, there is no explanation for the fact that on 24.12. there are still countless stressed people running around looking for last-minute gifts, ingredients for their Christmas dinner and who knows what else.

However, Christmas can be so simple and relaxed – if you have a plan.

Plan the Budget

Before planning anything else, you should seriously consider how much money you want to spend on the holidays. You should be absolutely honest with yourself, because it is not worth accumulating a mountain of debt for three days a year – you can save this for weddings and funerals. The budget should include all gifts and the Christmas dinner. Also, if you do not spend Christmas at home, you should consider the costs to fill up your car with gas. The chic holiday clothes are not for free either.

Fill the calendar

December is stressful. Not only because the annual financial statements are approaching in most companies, but also because a lot is going on privately. That is why you should enter all critical dates in the calendar at the beginning of December. The Christmas party at work, the annual festivities of the children’s school class, Christmas markets and family celebrations. However, you should also consciously plan free days on which you can relax and succumb to things that have to be done in addition to the pre-Christmas stress.

The Gift Madness

In order not to fall into even more stress shortly before the holidays, you should deal with the topic of gifts early in December. You should not exaggerate when it comes to buying presents, but to make your loved ones happy can be pricey. It is worth shopping early because all items are still in stock and you do not have to resort to an unloved alternative. If it is possible, you should start shopping in late autumn; real professionals shop all year round. It is important to find gifts that really please the recipient. No matter how good ideas maybe, if the recipient is not the right type, it makes no sense – meaning: inline skates for wheelchair users are not a good idea. Note: if you order gifts online, you should keep an eye on delivery times!

Those who start planning their holidays early can enjoy a more relaxed Christmas season! Those who are prepared have nothing to fear – except maybe getting coals for Christmas!

4 thoughts on “BLOGmas Day 4 – Prepping for Christmas

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.